www.wildcarp.de www.wildcarp.de www.wildcarp.de

     

     Dieser kleine Bericht spricht vielleicht gerade die Jungangler und die,
     die gerade erst mit der Karpfenangelei begonnen haben an.
     Ich möchte euch kurz ein paar hilfreiche Erklärungen und Tipps zu PVA - Sticks geben:

     PVA Sticks sind schon ne Super Sache, aber was gibt es zu beachten?
     Wie erspart man sich viel Arbeit.
     Welches "Werkzeug" wird benötigt?

     Zunächst einmal benötigt ihr einen PVA Strumpf, Netzgewebe, Funnel Web oder
     wie ihr es auch immer nennen wollt.
     Mit der Zeit findet hier jeder sein Lieblingsprodukt.

     

     Als Schere zum schneiden des PVA´s verwende ich,
     wie auch bei all anderen Materialen, die Korda Razor Blades - Vorfachschere.
     Ich bin von der schärfe und langlebigkeit dieser Schere überzeugt.
     Um Später das Vorfach durch den PVA - Stick zu fädeln empfehle ich eine extrem lange Boilienadel.
     Ich verwende hier die Heavy Latch Stik Needle von Korda,
     die mit 12 cm länge perfekt für solche arbeiten ist

     

     Zum zerkleinern der gewünschten Partikel benutze ich den Korda Krusha,
     den gibt´s in 2 größen und ist für mich ein unersetzliches Teil beim zusammenstellen eines Stickmixes.

     

     Zunächst einmal zerkleinert man seine Boilies, Pellets und Partikel in die gewünschte Größe.
     Bei diesem Mix hab ich nur Boilies verwendet.

     

     Nach dem einfüllen des Futters in das PVA,
     wird mit einer Hand die untere Öffnung festgehalten und der Mix mit einem Stab richtig fest komprimiert.
     Stück für Stück wird das PVA freigegeben,
     immer mit einem gewissen Druck, der den Mix fester zusammendrückt

     

     Wenn der komplette Inhalt nach außen gedrückt ist,
     drehe ich den Stick kurz zusammen und mache so nah wie möglich einen Knoten
     um den Stick schön kompakt zu halten.

     

     Direkt hinter dem ersten Knoten mache ich noch einen,
     um nach dem durchschneiden das PVA beim späteren Gebrauch sofort wieder einsatzbereit zu haben.

     

     

     

     Die Nadel fädle ich durch den kompletten Stick,
     hänge mein Vorfach ein und ziehe die Hakenspitze komplett mit in den Mix hinein.
     Beim auswerfen hat es den Vorteil,
     dass sich euer Vorfach kaum verhäddert und der Haken frei von Dreck Blättern und Ästen zu Boden sinkt.

     

     

     

     So schnell macht man sich einen wirkungsvollen PVA Stick,
     ich hoffe dass ich euch das Thema Stick´s mit diesem kleinen Beitrag etwas näher bringen konnte

     5 Minuten nachdem ich diese Foto´s geschossen hatte,
     bekam ich auch schon einen Vollrun auf eine meiner Ruten.
     Ein weiterer Fisch der dem Stick nicht wiederstehen konnte ;)

     Gruß Robin

     

     

     

     

     


Top 50

tacklebrothers.de Top 100